Karl May in Leipzig 128

Antworten
Martin
Beiträge: 85
Registriert: 17.5.2004, 13:18
Wohnort: Mülsen, OT Mülsen St. Micheln

Karl May in Leipzig 128

Beitrag von Martin »

Der März hat fast Halbzeit und die letzten kleinen Arbeiten an der ersten "Karl May in Leipzig"-Ausgabe des Jahres 2022 sind fast abgeschlossen. In den nächsten Tagen soll das Heft in den Druck gehen und Ende des Monats bei allen Leserinnen und Lesern eintreffen.
Diesmal geht es unter anderem um eine Bildergeschichte, die Karl May als Quelle genutzt haben dürfte, Mays Redaktionskonkurrenten Otto Freitag sowie um den ersten Dresdner Old Shatterhand, der bei einem großen Theaterspektakel schon ein wenig früher auf einer Dresdner Bühne stand als bislang angenommen.

Hier ein erster Blick in das Heft:
Editorial
Uwe Lehmann: Die nicht ganz so nette Henriette. Zum 180. Geburtstag von Henriette Meinhold
Martin Schulz: Münchmeyers Gesetzesbrecher (I): Otto Freitag – Vom Beobachterposten an der Elbe bis ins dunkle Afrika. (Teil 1)
Thomas Pramann: Karl May als Comicleser
Jenny Florstedt: „Mary das brennende Trappermädchen von Caribou“. Eine „Riesen-Gala-Zirkus-Vorstellung“ 1925 in Dresden – mit Old Shatterhand
Babel und Bibel 1925 in Dresden?
Kurz notiert
Alexander Krell: Der Landrichter. Eine Geschichte vom Lande, Teil 5
Benutzeravatar
Ralf Harder
Beiträge: 177
Registriert: 9.5.2004, 18:55
Wohnort: Karl-May-Geburtsstadt Hohenstein-Ernstthal
Kontaktdaten:

Re: Karl May in Leipzig 128

Beitrag von Ralf Harder »

Ich kann diese Ausgabe – überhaupt diese Publikationsreihe – sehr empfehlen; neu entdeckte primäre Quellen führen immer wieder zu interessanten Erkenntnissen. Bedeutsam ist der Beitrag über das Leben und Wirken von Otto Freitag, dem Vorgänger Karl Mays im Münchmeyer-Verlag. Eine kleine Ergänzung hierzu: Die "Neue Sonntags-Post" endete nicht mit dem zweiten Jahrgang, es existiert ein dritter und ein vierter Jahrgang mit dem Roman "Die Wahrsagerin" von Ewald August König und der Erzählung "Nord und Süd" von Adolf Schirmer war zumindest angekündigt (laut Information von Dr. Robert Ciza, Wien).

http://www.karl-may-leipzig.de/
Antworten